Vita


Malte Roeper
Autor / Regisseur / Dramaturg

Spezialgebiete:
Outdoor- und Bergfilm,
Dramaturgie im Dokumentarfilm

geboren 1962 in Bad Schwartau

Jobs als Hafenarbeiter, Fensterputzer, Werbetexter u.ä.

Magisterstudium Geschichte/Geographie in Freiburg i.Br.

seit 1996 freier Autor

seit 1999 Arbeiten fürs Bayerische Fernsehen

Vater von drei Kindern

Extrembergsteiger u. a. Eigernordwand solo


Lust auf Abenteuer heißt: ein großes Ja zum Leben und ein kleines
Nein zur Gesellschaft.
Georg Seeßlen, Grundlagen des populären Films


Grand Capuccin, Flagrant Delire, ED+, 6a/A4, 1. Winterbegehung

Wichtigste Routen:
Les Droites, Nordwand
   1. Begehung „Maria Callas Memorial“ ED+
Graustock, Nordwand
   1. Begehung „Schwarzwaldklinik“ ED+
– Nevado Cayesh, Westwand
   1. Begehung „Daheim sterben d’Leut“ TD+
   (Cordillera Blanca, Peru)

SOLO:
Eigernordwand, Heckmairführe ED-, 1. deutsche Alleinbegehung

Tiefblick aus 900m Wandhöhe


Piz Badile, Cassin-Route TD

Point Lachenal, Contamine-Route TD+, 6b


1974 die Anfänge, 1997 die letzte große Unternehmung: erste Winterbegehung der Direttissima Gabarrou/Silvy an der Aiguille Sans Nom (Montblancgebiet). Dazwischen 50 Routen im Montblancgebiet, davon 15 Winterbegehungen und Erstbegehungen in den aufregendsten zwei Jahrzehnten, die der Alpinismus erlebt hat.

Geklettert wird natürlich immer noch. Bis 7b.



Filmographie

1995/96 Stipendium an der Drehbuchwerkstatt München

Gagschreiber bei RTL-Samstag-Nacht (u.a. für Olli Dittrich)

seit 1999 Arbeiten fürs Bayerische Fernsehen

Westwand
Spielfilmdrehbuch für Bavaria Film

Die Rosenheim-Cops
Krimiserie, ZDF, Drehbücher für zwei Folgen

Steile Welt
Serienkonzept für Endemol Filmproduktion
(mit Co-Autor Benedikt Röskau)

Jung stirbt, wen die Götter lieben
Das kurze Leben des Kletterers Wolfgang Güllich (45 min)
Buch und Regie, Dokumentation, Bayerisches Fernsehen
1. Preis Internationales Bergfilmfestival Tegernsee /
nominiert für den großen Preis beim internationalen
Berg- und Abenteuerfilmfestival Graz
Erhältlich bei Amazon



Die Alpen
Buch und Regie, Wissenschaftsfilm, Bayerisches Fernsehen
Preis für ‚Beste Landschaftsdarstellung‘
Internationales Bergfilmfestival Tegernsee

Klettern am Limit
Die Huberbuam (45 min)
Buch und Regie, Dokumentation, Bayerisches Fernsehen
Kamera Alpin in Gold Internationales Berg- und Abenteuerfilmfestival Graz




Die Lawine
Spielfilmdrehbuch; Bayerisches Fernsehen / ORF

Leben mit Lawinen
Buch und Regie, Dokumentation (45 min)



JÄGER DES AUGENBLICKS – EIN ABENTEUER AM MOUNT RORAIMA
(mit Co-Autoren, Kino) - Trailer bei Kino-Zeit.

Print

Auf Abwegen
Erlebnisberichte
Erhältlich bei Amazon

Sportklettern in den Alpen
Bild/Textband; ausgezeichnet mit dem italienischen Bergbuchpreis ITAS
Erhältlich bei Amazon

Bayerische Alpen
Bildband (als Herausgeber)
Erhältlich bei Amazon

Westwand
Roman
Erhältlich bei Amazon

Kinder raus!
Artgerechtes Leben für den kleinen Homo Sapiens
Erhältlich bei Amazon

Süddeutsche Zeitung, SZ-Magazin, TAZ, Zeit
Redaktionelle Beiträge

Dramaturg

Ein Film ist: eine Geschichte in Bildern. Wir müssen also wissen, welche Geschichte wir erzählen wollen. Sonst nützen auch die stärksten Bilder wenig.



In einem Drehbuchstipendium an der Filmhochschule München lernte ich Spielfilm dramaturgie bei Hartmut Grund, dem Vater der Schimanski-Krimis.

Mit meinen ersten Dokumentarfilmen gelang ein Hattrick von drei preisgekrönten Filmen, obwohl ich wenig von all der Technik verstand. Aber ich wußte genau, welche Geschichten ich erzählen wollte.

Mit der Basis einer fundierten theoretischen Ausbildung plus langjähriger Regieerfahrung entwickelte sich Dramaturgie in dokumentarischen Formaten zu meinem Spezialgebiet:

Wer ist unsere Hauptfigur? Was ist ihr Ziel? Welche persönliche individuelle Motivation treibt sie dabei an? Ist diese Motivation für den Zuschauer emotional nachvollziehbar?
Daraus erst folgt: welche Bilder brauchen wir, um unsere Geschichte erzählen? Welche Musik unterstützt diese Bilder? Welche weiteren Stilmittel ergeben sich daraus?

Für ein kurzes Internetvideo gilt all das genauso wie für die Erzählstrecke eines Neunzigminüters. Professionelle Beratung verbessert die Erfolgsaussichten jeder Produktion, sei es in der Stoffentwicklung, beim Drehbuch und/oder im Schnitt. Darüberhinaus senkt sie die Herstellungskosten: wer weiß, was er braucht, der weiß auch, was er nicht braucht und vergeudet keine Drehtage für überflüssiges Footage.

Kunden Dramaturgie und Story Development:
Red Bull Media House
Planet Talk


Kontakt / Impressum

Verantwortlich für den Inhalt der Site:
Malte Roeper
Stadtplatz 9
83278 Traunstein, Deutschland

Tel+49.861.7069591
Mobil+49.170.3104132
Mailmalte@malteroeper.de

STEUER-NR.:163 / 263 / 50358
USt.-IdNr.:DE 230578705

Konzept, Design & Umsetzung:
Murner Wagner

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine
Haftung für die Inhalte externer Links.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren
Betreiber verantwortlich.